Close

Ein Wahlkampf ohne Mobilisierung ist ein verlorener Wahlkampf!

Schwarz oder weiß sollten die Dinge nie gesehen werden. Aber die Aussage der Überschrift trifft dennoch fast immer zu. Unabhängig auf welcher Ebene sich die Wahl abspielt und ob es ein Parteienwahlkampf ist – wer seine Unterstützer nicht motivieren kann, hat schlechtere Chancen auf einen Wahlerfolg. Denn ein Wahlkampf braucht möglichst viele helfende Hände. Es müssen z.B. Flyer verteilt werden, Veranstaltungen sind zu organisieren, Plakate aufzuhängen, die Social Media-Kanäle müssen gepflegt werden und vieles mehr. Genauso wichtig: Jeder Unterstützer ist ein positiver Kommunikator zum Kandidaten und zu den wichtigsten Botschaften.

Wie ist zu mobilisieren? Es gibt viele Wege. Besonders mit digitalen Tools eröffnen sich heute neue Möglichkeiten. Manchmal führen aber wirklich klassische Methoden zum Erfolg. So habe ich kürzlich mit einem Kandidaten eine Telefonaktion durchgeführt und Parteimitglieder an der Basis angerufen. Im persönlichen Gespräch wurden die Grüße zum neuen Jahr schnell in die Frage zu einer Mitarbeit im Wahlkampf übergeleitet und das Ergebnis: Viele der Angerufenen erklärten, dass Sie gern unterstützen würden.

Die persönliche Ansprache führte klar zum Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.